Steuernfairteilen
English
Besucherzähler Homepage
Gesamt Zähler vom
05.06.2012 bis
Mitte Dez. 2012
ca. 5.000 Zugriffe
Kontakt Facebook Blog Gästebuch Newsletter AGB´s Impressum
SLOGAN
Verbesserungsvorschläge, auch Beschwerden, und juristische Korrekturen sind immer sehr willkommen (oder per kopierbarer adresse "menschengerechtepolitik@web.de").

Ausschließlich dieser
Seite seit 22.04.2013


Steuern sollten so geregelt sein, das Einkommende (egal aus was) mit einer Einkommenshöhe von weniger als das man braucht, um gut leben zu können (Jahr 2013) ca. 2.000,- € mtl. keine Steuern geleistet werden müssten und Topverdiener, die mehr als doppelt soviel beziehen, als sie zum guten Leben brauchen, 20%, und jene, die soviel besitzen, das sie den Rest ihres Lebens nie wieder einen Finger krumm zu machen brauchen, sondern ein vielfaches dessen - von allen, das das doppelte dessen ist, 90% davon abgeben müssen, oder so ähnlich. Vorschläge werden entgegen genommen.

  1. Umschichtung aller Sozialabgaben auf Steuern
  2. Anhebung des Steuerfreibetrages auf 30.000,- € JE (2.500,- € mtl.)
  3. 20% Steuern ab 3.000,- €, für alles über 3.000,- Brutto mtl.
  4. progressive Steigerung bis 95% für alles über 100.000,- mtl.
  5. Vermögenssteuer von 20% ab 5 Mio.€ für alles darüber liegende
  6. progressive Steigerung bis 95% für alles über 1 Mrd. € liegende.
  7. Faires Grundeinkommen bis 100.000,- € Einkommen/Vermögen
  8. kostenlose Krankenversicherung und Pflegeversicherung
Wer diese Idee mit unterstützen will, trage sich hier mit ein. Wer sonst auch gern zu anstehenden Entscheidungen mit gefragt werden würde,
kann sich auch gern hier kostenlos und unverbindlich mit eintragen.