SPD
English
Besucherzähler Homepage
Gesamt Zähler vom
05.06.2012 bis
Mitte Dez. 2012
ca. 5.000 Zugriffe
Kontakt Facebook Blog Gästebuch Newsletter AGB´s Impressum
SLOGAN
Verbesserungsvorschläge, auch Beschwerden, und juristische Korrekturen sind immer sehr willkommen (oder per kopierbarer adresse "menschengerechtepolitik@web.de"). Rente 67

SPD Webseite

Peer Steinbrück und der “kommerzielle Haufen”; geschrieben am 21.09.2010 um 12:08; Quelle "http://blog.abgeordnetenwatch.de/2010/09/21/steinbruck-und-der-kommerzielle-haufen/"

Gabriel, ist das Verrat, oder wie nennt man sowas heute ? Ehrenmitglied der Hauptgegnerpartei CDU.

Und die anderen haben nichts anderes zutun, als dies wieder zur Populismusfalle zu machen. Haben die nichts besseres zutun ?

Ministerpräsidentin NRW, Hannelotr Kraft

Innenminister NRW, Ralf Jäger

Medienministerin NRW, Angelica Schwall-Düren

Bildungsministerin RHP, Doris Ahnen

Gauk Zeitindex 31.30 Min. über Demokratie.

"Steuern runter – Jobs rauf"




Und hier eine mail der SPD fraktion an mich :

11011 Berlin, Platz der Republik

 

29. Juni 2006

 

Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 16. Juni 2005 an die SPD-Bundestagsfraktion, in dem Sie nach der Höhe der Steuersätze in der Lohn- bzw. Einkommensteuer fragen.

Bei Abreitnehmern wird die vom Arbeitslohn zu zahlende Einkommensteuer in Wege des Abzugs vom Arbeitslohn erhoben (Lohnsteuer). Damit ist die Lohnsteuer eine besondere Erhebungsform der Einkommensteuer. In der Einkommensteuerveranlagung, die auf die jährliche Einkommensteuererklärung folgt, wird der Einkommensteuertarif angewendet. Es gelten folgende Steuersätze:

Der steuerfreie Grundfreibetrag beträgt 7.664 € (verdoppelt sich bei Verheirateten). Der Eingangssteuersatz beträgt 15% (im Jahr 1998 noch ca. 26%) und der Spitzensteuersatz 42% (im Jahr 1998 53%) ab einem Einkommen von 52.152 € (bei Verheirateten ab einem Einkommen von 104.304 €).

Mit freundlichen Grüßen

Auf der SPD Seite bei Mwst !