Kinderfreibeträge
English
Besucherzähler Homepage
Gesamt Zähler vom
05.06.2012 bis
Mitte Dez. 2012
ca. 5.000 Zugriffe
Kontakt Facebook Blog Gästebuch Newsletter AGB´s Impressum
SLOGAN
Verbesserungsvorschläge, auch Beschwerden, und juristische Korrekturen sind immer sehr willkommen (oder per kopierbarer adresse "menschengerechtepolitik@web.de").

Diese liegen bisher bei 6.004€ pro Kind, und werden nun ab 2010 auf 7.008€ steigen.

Das sind dann also von 1.004€ mehr, was jedoch nicht tausend mehr in der Tasche bedeutet.

Denn wenn hier jemand 2.000,- € mtl. Brutto verdient, hätte diese Person dann (1.004€pa./12 = 83,67€ mtl, höherer Freibetrag) also durch eine Anstieg von rd. Tausend € Freibetrag, gerade rd. 84€ "mehr", keine Berechnung von Steuer mehr. was sich in der Tasche gerade um runde +/- 10€ mtl. mehr in der Tasche ausmachen dürfte, wärend einigen Banken und Großkonzernen, die gar u.a. unsere Kreditgeber der Staatsverschuldung sind, noch Millarden zugeschoben erhalten, weil sie ja nahezu Pleite seien, obwohl sie selbst Milliarden an Darlehen vergeben..... (komisch).

D.h. also das eine Öffentliche Benennung von rd. 1.000€ in solchen Fällen, gerade real ca. 10€ in der Tasche bedeutet.

Hier einen Kleine Abstimmungsbefragung darüber !

Diese Wahltechnik funktioniert leider noch nicht - doch jeder wird sofort informiert per Newsletter, soblad es der Fall sein wird.
  -
Hier kannst Du wählen, was hier bald zur Wahl stehen wird, als Wähler auch außerhalb Bundes-, Lanttags-, und Kommunalwahlen, mit zu bestimmen.


-
1ste Möglichkeit 2ste Möglichkeit 3ste Möglichkeit 4ste Möglichkeit 5ste Möglichkeit weitere Vorschläge müssen folgen - das richtige ist nicht dabei. -
-
Ergebnisse anzeigen
-